Imaginta e.V.
Löbstedter Straße 67
07749 Jena

So erreichen sie uns am schnellsten:

Zu Fuß

Der Fußweg vom Stadtzentrum aus ist für manchen etwas weit - man benötigt 15 bis 30 Minuten.

Die Jenaer kennen üblicherweise das Universitäts-Hauptgebäude oder das Hotel "Schwarzer Bär" direkt gegenüber am Lutherplatz. Dorthin fragt man sich durch.

Über den Lutherplatz gelangt man zum Anger (Stadtverwaltung).

Unter der Bahnbrücke hindurch folgt man der Löbstedter Straße.

Die Löbstedter Straße führt vorbei an mehreren Autohäusern (Renault, Opel).

Nach ca. 2 km erreicht man einen Baumarkt (OBI), von dort aus kann man das Umspannwerk bereits sehen ("Imaginata"-Schriftzug an der Gebäudefront und Kugel auf dem Dach).

Von den Bahnhöfen zur Imaginata

Vom Westbahnhof

Bus der Jenaer Nahverkehrsgesellschaft mbH (JeNah) Linie 15:

Man fährt mit der Linie 15 in Richtung „Rautal" bis zur Haltestelle Scharnhorststraße. (Abfahrt direkt vor dem Westbahnhof.) Von der Haltestelle aus geht man zur Kreuzung zurück und überquert diese. Es folgen ca. 100 m stadtauswärts bis zur Aral-Tankstelle. Rechts neben der Tankstelle entlang führt ein etwas versteckter Fußweg zu einem Fußgängertunnel (ca. 100 m Länge), der die Bahnstrecke unterquert. Der Tunnel endet in der Löbstedter Straße. Die Imaginata ist dann in Sichtweite. (ca. 70 m linker Hand).

Die Abfahrtszeiten für die Linie 15 finden Sie auf der Internetseite der JeNah-Verkehrsgesellschaft mbH.

Vom Paradiesbahnhof

Der Paradiesbahnhof liegt direkt im Stadtzentrum von Jena.

Fußweg:

Der Fußweg vom Stadtzentrum aus ist für manchen etwas weit - man benötigt 15 bis 30 Minuten.
Die Jenaer kennen üblicherweise das Universitäts-Hauptgebäude oder das Hotel "Schwarzer Bär" direkt gegenüber am Lutherplatz. Dorthin fragt man sich durch. Über den Lutherplatz gelangt man zum Anger (Stadtverwaltung.)
Unter der Bahnbrücke hindurch folgt man der Löbstedter Straße.
Die Löbstedter Straße führt vorbei an mehreren Autohäusern (Renault, Opel).
Nach ca. 2 km erreicht man einen Baumarkt (OBI), von dort aus kann man das Umspannwerk bereits sehen ("Imaginata"-Schriftzug an der Gebäudefront).

Bus der JeNah Linie 15:

Man fährt mit der Linie 15 in Richtung „Rautal" bis zur Haltestelle Scharnhorststraße. (Abfahrt im Stadtzentrum am Löbdergraben.) Von der Haltestelle aus geht man zur Kreuzung zurück und überquert diese. Es folgen ca. 100 m stadtauswärts bis zur Aral-Tankstelle. Rechts neben der Tankstelle entlang führt ein etwas versteckter Fußweg zu einem Fußgängertunnel (ca. 100 m Länge), der die Bahnstrecke unterquert. Der Tunnel endet in der Löbstedter Straße. Die Imaginata ist dann in Sichtweite. (ca. 70 m linker Hand).

Die Abfahrtszeiten finden Sie auf der Internetseite der JeNah-Verkehrsgesellschaft mbH.

Straßenbahn der JeNah Linie 1 und 4:

Vom Stadtzentrum aus (Abfahrt am Holzmarkt) fährt man mit der Straßenbahn Linie 1 oder 4 in Richtung "Zwätzen" bis zur Haltestelle "Kieshügel". Von der Haltestelle aus geht man zu Fuß Richtung Osten die Treppen runter zum Emil-Höllein-Platz. Den Platz überqueren zur Leipziger Straße. Auf der Leipziger Straße erreicht man die Camburger Straße (B88). Diese wird an der Aral-Tankstelle überquert. Rechts neben der Tankstelle entlang führt ein etwas versteckter Fußweg zu einem Fußgängertunnel (ca. 100 m Länge), der die Bahnstrecke unterquert. Der Tunnel endet in der Löbstedter Straße. Die Imaginata ist dann in Sichtweite. (ca. 70 m linker Hand).

Die Abfahrtszeiten finden Sie auf der Internetseite der JeNah-Verkehrsgesellschaft mbH.

Bus der JeNah Linie 17:

Vom Stadtzentrum aus nimmt man den Bus der "JeNah", Linie 17 Richtung "Flutgraben" (Abfahrt am Teichgraben bzw. Löbdergraben). Ausstieg Loquitzweg, 150m zurückgehen.
Die Abfahrtszeiten finden Sie auf der Internetseite der JeNah-Verkehrsgesellschaft mbH.

Vom Saalbahnhof zur Imaginata

Vom Saalbahnhof kommt man in 10 bis 15 Minuten Fußweg zur Imaginata. Man geht den Spitzweidenweg immer geraudeaus stadtauswärts (wenn man aus dem Bahnhofsgebäude tritt linker Hand) bis man zu einer Aral-Tankstelle kommt. Rechts neben der Tankstelle entlang führt ein etwas versteckter Fußweg zu einem Fußgängertunnel, der die Bahnstrecke unterquert. Der Tunnel endet in der Löbstedter Straße. Die Imaginata ist dann in Sichtweite. (ca. 70 m linker Hand).
Alternativ kann man vom Saalbahnhof zur Imaginata auch die Löbstedter Straße gehen. Dazu unterquert man die Bahnstrecke durch einen Tunnel der sich ca. 200 m stadteinwärts befindet. Von dort aus linker Hand immer geradeaus, an einigen Autohäusern und Obi vorbei. Dann ist die Imaginata in Sichtweite (ca. 100 m auf der linken Seite).

Vom Busbahnhof zur Imaginata

Regionalbus der JES (fährt nur gelegentlich am Tag):
Vom Busbahnhof des regionalen Busverkehrs in der Knebelstraße (Nähe Volksbad und Paradiesbahnhof) nimmt man den Bus der JES Richtung Kunitz/Bürgel (Linie 433, 406).
Ausstieg Loquitzweg, 150m zurückgehen

Bitte erfragen Sie die Abfahrtszeiten beim JES (03641 / 82 08 44).

Anfahrt mit dem Auto

Mit dem Auto von Erfurt/Weimar (B7)

Ab Ortseingang Jena auf der Hauptstraße bleiben (B7 Richtung Eisenberg).
Man passiert das Uni-Hauptgebäude (Fürstengraben), danach zwei große Kreuzungen, immer gerade aus (B7, innerstädtische Ausschilderung "Gewerbegebiet Nord").
Vorbei am Renault- Autohaus und einigen Wohnhäusern führt die Straße (Wiesenstraße) zur Saale.

An der nächsten Ampel biegt die B7 Richtung Eisenberg rechts ab (Wiesenbrücke).
Man fährt jedoch gerade aus und folgt weiterhin der Ausschilderung "Gewerbegebiet Nord".
Im Gewerbegebiet ist die "Imaginata" ausgeschildert (2. Abzweig links).


Aus Richtung Dresden, Nürnberg, Erfurt (A4)

Abfahrt von der A4 Anschlussstelle Jena-Lobeda.

Auf der Schnellstraße (Stadtrodaer Str.) bis ins Stadtzentrum (Kreuzung Fischergasse).
Man folgt nun nach rechts der Beschilderung B88, Richtung Naumburg.
An der zweiten Kreuzung (Anger) biegt man rechts ab Richtung Gewerbegebiet Nord (B7).

Vorbei am Renault- Autohaus und einigen Wohnhäusern führt die Straße (Wiesenstraße) zur Saale.

An der nächsten Ampel biegt die B7 Richtung Eisenberg rechts ab (Wiesenbrücke).
Man fährt jedoch gerade aus und folgt weiterhin der Ausschilderung "Gewerbegebiet Nord".
Im Gewerbegebiet ist die "Imaginata" ausgeschildert (2. Abzweig links).


Aus Richtung Berlin (A9) bzw. Eisenberg (B7)

Von der A9 über Anschlussstelle Eisenberg und die B7 kommt man im Stadtteil Jena-Ost an.
Man folgt der Ausschilderung Weimar (B7) und Gewerbegebiet Nord über die neue Saalebrücke.
Direkt nach der Wiesenbrücke biegt man an der Ampel rechts ab Richtung Gewerbegebiet Nord.
Im Gewerbegebiet ist die "Imaginata" ausgeschildert (2. Abzweig links).


Aus Richtung Naumburg, Camburg (B88)

Es empfiehlt sich, der B88 bis zur Kreuzung am Anger zu folgen.
Dort biegt man links ab Richtung Eisenberg (B7) bzw. Gewerbegebiet Nord.

Vorbei am Renault- Autohaus und einigen Wohnhäusern führt die Straße (Wiesenstraße) zur Saale.

An der nächsten Ampel biegt die B7 Richtung Eisenberg rechts ab (Wiesenbrücke).
Man fährt jedoch gerade aus und folgt weiterhin der Ausschilderung "Gewerbegebiet Nord".
Im Gewerbegebiet ist die "Imaginata" ausgeschildert (2. Abzweig links).

Ortskundige Autofahrer können auch in Zwätzen links abbiegen Richtung Kunitz und auf der Wiesenstraße das Gewerbegebiet von Norden aus anfahren. Der Weg zur Imaginata ist im Gewerbegebiet beschildert.


Parkmöglichkeiten

Bitte parken Sie auf dem ausgeschilderten Imaginata-Parkplatz.